Bunte Knöppe

Die Kita „Bunte Knöppe“ im Bornstedter Feld wird den Betrieb voraussichtlich im Januar 2023 aufnehmen. Wir legen hier besonderen Wert auf die gleichberechtigte Teilhabe junger Menschen mit und ohne Behinderung, Inklusion bildet den Schwerpunkt. In unserer Einrichtung werden Kinder mit besonderen Bedürfnissen nicht aus dem sonderpädagogischen Blickwinkel betrachtet, sondern die Heterogenität einer Gruppe von Kindern als „Normalfall“ angesehen. Die Grundlage ist dabei die Wertschätzung und Anerkennung von Verschiedenheit.

Insbesondere Kinder mit einem komplexen Unterstützungsbedarf sind häufiger davon ausgeschlossen, gemeinsam mit anderen Kindern aufzuwachsen. Um diese Lücke systematisch zu schließen und somit dem Wunsch- und Wahlrecht aller Eltern auf einen Platz ihres Kindes in einer Regeleinrichtung nachzukommen, bedarf es Einrichtungen, die sich gezielt und vollumfänglich der Inklusion widmen. Inklusive frühkindliche Bildung heißt für uns nicht, dass das Kind auf die Begebenheiten in der Gesellschaft vorbereitet wird, sondern dass die Gesellschaft eine Umgebung schafft, in der jedes Kind seinen Platz findet und seine persönliche Entwicklung bestreiten kann. Diesen Weg soll die Kita „Bunte Knöppe“ im Bornstedter Feld eröffnen und Strahlkraft nach außen entwickeln.

Eine Besonderheit der Kita „Bunte Knöppe“ ist der Therapieraum, welcher sich direkt neben dem Eingang befindet. In diesem Raum soll stundenweise logopädische und ergotherapeutische Behandlungen stattfinden. Diese können von Familien der Einrichtung und dem Sozialraum genutzt werden.

Die Kinder erhalten eine Vollverpflegung in Anlehnung an die DGE-Qualitätsstandards, mit regionalen und Bio-Produkten aus der hauseigenen Küche.