Seit Oktober 2010 ermöglicht die Kita „Havelkinder“ mit Kindern im Alter von 2 Monaten bis zum Schuleintritt eine ganzheitliche Kinderbetreuung und Förderung. Die Gruppenzusammensetzung richtet sich sowohl nach dem Alter, als auch nach dem individuellen Entwicklungsstand der Kinder.

Unsere großen Räume mit Funktionsecken, ein Kindercafé sowie ein Sprach- und ein Bewegungsraum können gruppenübergreifend genutzt werden und geben den Kindern Möglichkeiten zur individuellen Entfaltung. Ferner lädt ein großer Außenbereich mit altem Baumbestand und bewegungsanregenden Spielgeräten die Kinder auf vielfältige Weise zum Spielen, Bewegen und zum Erforschen der Natur ein.

Der konzeptionelle Schwerpunkt unserer Kindertageseinrichtung liegt im Bereich der ganzheitlichen Gesundheitsförderung. Gesundheit ist für uns eine wichtige Voraussetzung dafür, dass die Kinder effektiv lernen können und sich körperlich und geistig gut entwickeln. Kernpunkte in der Arbeit mit den Kindern sind, neben der Vermittlung von Kenntnissen über den eigenen Körper und einer gesunden Lebensweise, das Ermöglichen von umfassenden Lernerfahrungen in allen Bildungsbereichen sowie eine alltagsintegrierte Sprachförderung.

Wir verstehen Sprache als einen Schlüssel zur Welt – durch Sprache können wir die Welt erschließen, miteinander in Kontakt treten und uns Wissen aneignen. Unsere Kita ist seit 2013 eine Schwerpunkt-Kita „Sprache und Integration“, das heißt, dass eine zusätzliche Fachkraft unser Team bei der Umsetzung alltagsintegrierter Sprachbildung unterstützt. Für die Kinder nimmt die Sprache keinen eigenen Themenbereich ein, sondern wird im Kita-Alltag natürlich und themenorientiert integriert.

Im April 2012 wurde unsere Kita vom MBJS Brandenburg zur Konsultationskita mit dem Schwerpunkt „Fachkräftequalifizierung“ berufen. Im Blickpunkt der Konsultationsarbeit steht insbesondere die Anleitung und Begleitung von pädagogischen Fachkräften, die ihre Ausbildung tätigkeitsbegleitend absolvieren. Die Konsultationsfachkraft berät hierbei vor allem interessierte Leitungskräfte oder für die Praxisanleitung zuständige Fachkräfte anderer Kindertagesstätten zu unterschiedlichsten Themen.


Ausblick: Zukünftig legen wir unser Augenmerk auf den Ausbau der künstlerisch-ästhetischen Bildung. Indem wir Erfahrung, Phantasie und Wissen verbinden, schaffen wir Raum für innovatives Denken, zum Ausleben des Ideenreichtums und der Kreativität der Kinder. Auch lernen die Kinder, gemeinsam als Gruppe wirksam zu werden.

Versorgt werden alle Kinder von einem örtlichen Essensanbieter mit einer abwechslungsreichen und gesunden Vollverpflegung (Frühstück, Mittag, Vesper), vorrangig mit Produkten aus der Region. Ungesüßte Getränke stehen den Kindern den ganzen Tag zur Verfügung.